artVisit Bozen

 

Auf Schloss Runkelstein befindet sich der größte erhaltene profane Freskenzyklus der Welt. Die Darstellungen reichen von Mythen und Legenden, über das höfische Leben im Mittelalter, bis hin zur Selbstpräsentation der Auftraggeber-Familie Vintler. Von alldem ist in den Arbeiten von Barbara Schober nichts mehr zu sehen. Die Fotografien, die bei einem Besuch der Künstlerin auf Schloss Runkelstein entstanden, entkoppeln die mittelalterlichen Darstellungen aus ihrem Kontext des späten 14. Jahrhunderts und überführen sie durch Abstraktion in unsere Zeit.  Bei der Konzentration auf Formales, wie Farbe, Struktur und Form tritt Inhaltliches in den Hintergrund und eine neue und persönliche Bildsprache entsteht.

Text: Katharina M. Rohmeder

Technische Daten: 

Bozen | 2015/2017
artVisit Bozen I bis XIII
Variante I:
Maße: 60 x 45 cm | Rahmen: 80 x 60 cm
Archiv Pigment Print
Limitierte Edition – rückseitig signiert und nummeriert
Variante II:
Textildruck oder Print auf Plexi/Phototex/
LED-Panel, beschichtet mit transparentem
saugendem Leim-Kreidegrund und Ölfarbenlasur
Maße variabel | Unikate, rückseitig signiert